Lukaskrankenhaus

Geriatrie und Neurogeriatrie

Zentrum für Geriatrie und Neurogeriatrie

In unserem Zentrum für Geriatrie und Neurogeriatrie mit den Standorten in Grevenbroich und Neuss behandeln wir über 70-jährige Menschen mit internistischen, neurologischen und chirurgischen Erkrankungen. Die Behandlung geriatrischer Patienten berücksichtigt die oft vorliegenden Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) an verschiedenen Organsystemen, die sich oft gegenseitig beeinflussen. Ein interdisziplinäres ärztliches sowie multiprofessionelles Team stellt die notwendige Kompetenz dafür sicher, ggf. auch in Kooperation mit weiteren Fachkliniken.

Wegen Neubaumaßnahmen mit Fördermitteln des Landes für die Versorgung von hochbetagten Menschen ruht der geriatrische vollstationäre Bereich im Lukaskrankenhaus, er wird in Grevenbroich gebündelt.

Die geriatrische Versorgung wird im Lukaskrankenhaus in der Tagesklinik angeboten, zudem ist die fachärztliche Versorgung auf den Stationen sichergestellt. Die vollstationäre Behandlung ist im Elisabethkrankenhaus in Grevenbroich angesiedelt.

Die geriatrische-neurologische Tagesklinik stellt das notwendige Bindeglied zwischen stationärer und ambulanter Behandlung dar. Den Tagesklinikpatienten steht das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum des Lukaskrankenhauses zur Verfügung.

Wir führen eine gezielte Diagnostik durch, um den Grund der Einschränkungen abzuklären und ggf. ursächlich behandeln zu können. Therapeutisch bietet unser multiprofessionelles Team unter ärztlicher Leitung ein vielseitiges akutmedizinisches und gleichzeitig frührehabilitatives Angebot in modernen Behandlungsräumen.

Wir behandeln alle akuten Erkrankungen und Gesundheitsstörungen des höheren Lebensalters. Unser Ziel ist es, die Akuterkrankung rasch und unter Berücksichtigung der Begleiterkrankungen zu behandeln, Selbstständigkeit und Beweglichkeit zu fördern sowie Hilfsbedürftigkeit im Alter zu vermeiden oder zu vermindern. Dies gilt sowohl für akute Erkrankungen wie auch bei Verschlechterung einer schon bestehenden Störung.

Die Aufnahme in die Tagesklinik erfolgt mit Einweisung durch den Haus- bzw. Facharzt oder als Verlegung aus einer anderen Klinik. Hierzu benötigen wir eine Verordnung zur teilstationären Krankenhausbehandlung.

Leitung

Dr. Oliver Holger Franz, Chefarzt
Rheinland Klinikum Elisabethkrankenhaus, Rheinland Klinikum Lukaskrankenhaus,

Leitende Oberärztin

Jasmin Djawaheri-Eisenach

Oberärzte

M. Mohammad-Sadeghi
Hengameh Rasekh

 

Sekretariat

Beate Ehrentraut
Christina Angermund
Telefon +49 2131 888 6301
Telefax +49 2131 888 6399
geriatrie.ne@rheinlandklinikum.de

 

Bereichsleitung

Cornelia Kneisel
Bereichsleitung Geriatrie
Telefon +49 2133 888 6341