Elisabethkrankenhaus Grevenbroich

Rheinland Klinikum

Gemeinsam. Stärker.



Das Elisabethkrankenhaus in Grevenbroich gehört zum Rheinland Klinikum und genießt seit Generationen das Vertrauen der Menschen in der Region. Heute bietet es moderne medizinische Versorgung und zugewandte Pflege in vielen Fachgebieten, darunter Innere Medizin und Chirurgie. Überregional renommiert ist das Haus speziell mit seinen Leistungen in Geriatrie und Schmerzmedizin sowie mit zwei Zertifizierten Zentren, dem Alterstrauma- und dem Darmkrebszentrum. Auf dem Klinikgelände befindet sich darüber hinaus ein modernes Facharztzentrum, dessen Spektrum von HNO bis zur Kinderheilkunde reicht.

versiert & vernetzt

Hinweise zur Erkältungszeit

Haben Sie Erkältungssymptome? Dann verzichten Sie möglichst auf einen Besuch. Ist Ihnen das nicht möglich, bitten wir Sie, während des gesamten Aufenthaltes im Krankenhaus einen Mund-Nasenschutz oder eine FFP2-Maske zu tragen.

Bitte beachten Sie die Einhaltung der Hygieneregeln.

Stand: Dezember 2023

Unsere Kompetenzen

Aktuelle Veranstaltungen

28.02.2024+

Herzwochen - Hüte dich vor dem Herzstillstand - Dormagen

Das Motto der Herzstiftung, die diese Veranstaltungen mit initiiert, lautet in dieser Saison: Herzkrank? Schütze dich vor dem Herzstillstand!

Dementsprechend wird das Thema Herzstillstand auch am Mittwoch, 28. Februar 2024 um 18:00 Uhr im Bürgerhaus Horrem (Knechtstedener Straße 18A, 41540 Dormagen) unter die Lupe genommen.

Alle interessierten Besucher können kostenlos an dieser Informationsveranstaltung teilnehmen, die unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Michael Haude,
Direktor des Zentrums für Herz- und Gefäßmedizin und Chefarzt der Medizinischen Klinik I am Lukaskrankenhaus in Neuss, stattfindet.
Er und weitere Referenten werden unter anderem über Risikofaktoren aufklären, die einen plötzlichen Herztod begünstigen können und erläutern, was zu tun ist, wenn eine Person in unmittelbarer Nähe einen Herzstillstand erleidet. Bei der abschließenden Diskussion ist es erwünscht, Fragen zu stellen.

Michael Haude

Chefarzt

15.03.2024+

Kursus für pflegende Angehörige - Elisabethkrankenhaus

Angehörigen fällt es nicht immer leicht, einen geliebten Menschen zu pflegen. Die Entscheidung zur häuslichen Pflege stellt Angehörige oft vor eine große Herausforderung. Damit Sie für eine gute Lebensqualität Ihres Familienmitglieds sorgen können, gleichzeitig auch auf Ihre Gesundheit achten, möchten wir Sie frühzeitig mit unseren kostenfreien Angeboten unterstützen.Unsere Pflegekurse helfen dabei, den Übergang vom Krankenhaus in die häusliche Versorgung zu erleichtern. Dabei zeigen wir Ihnen gezielte Anleitungen und vermitteln das nötige Grundwissen.

Unsere Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes mit der Zusatzqualifikation zur Pflegeberaterin in Kooperation mit der AOK Rheinland bieten allen Angehörigen Pflegetrainingseinheiten am Krankenbett des zu betreuenden Patienten im Krankenhaus oder in der häuslichen Umgebung an. Ziel ist es, Angehörige oder pflegende Ehepartner auf die häusliche Pflegesituation im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt vorzubereiten.

Termin:
März 2024: 15.03./ 21.03./ 22.03.2024

Der Kurs besteht aus drei zusammenhängenden Unterrichtseinheiten.

Anmeldung bei Marina Gluschkow unter +49157 59100537 oder per Mail

21.03.2024+

Herzwochen - Hüte dich vor dem Herzstillstand - Grevenbroich

Das Motto der Herzstiftung, die diese Veranstaltungen mit initiiert, lautet in dieser Saison: Herzkrank? Schütze dich vor dem Herzstillstand!

Dementsprechend wird das Thema Herzstillstand auch am Donnerstag, 21. März 2024 um 18:00 Uhr im Kreishaus Grevenbroich (Auf der Schanze 4, 41515 Grevenbroich) unter die Lupe genommen.

Alle interessierten Besucher können kostenlos an dieser Informationsveranstaltung teilnehmen, die unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Michael Haude,
Direktor des Zentrums für Herz- und Gefäßmedizin und Chefarzt der Medizinischen Klinik I am Lukaskrankenhaus in Neuss, stattfindet.
Er und weitere Referenten werden unter anderem über Risikofaktoren aufklären, die einen plötzlichen Herztod begünstigen können und erläutern, was zu tun ist, wenn eine Person in unmittelbarer Nähe einen Herzstillstand erleidet. Bei der abschließenden Diskussion ist es erwünscht, Fragen zu stellen.

Michael Haude

Chefarzt

Alle Veranstaltungen zeigen